Umgebung Arnkielpark auf einer größeren Karte anzeigen

Eine Ausstellung zur Schlacht bei Idstedt 1850

Die Idstedter Gedächtnishalle erinnert mit ihrer Ausstellung an eine der größten Schlachten Nordeuropas. Am 25.Juli 1850 trafen in Idstedt 36 000 dänische und 26 000 schleswig-holsteinische Soldaten im Krieg zwischen Dänemark und Schleswig-Holstein aufeinander. Über 6500 Soldaten starben oder wurden verwundet und vor allem die Zivilbevölkerung litt besonders. Idstedt brannte fast vollständig ab. Die Kämpfe endeten mit einer Niederlage für die schleswig-holsteinischen Truppen. Das Herzogtum Schleswig blieb für weitere 14 Jahre unter dänischer Herrschaft. Die Gedächtnishalle gibt Einblicke in die persönlichen Schicksale der Soldaten und erläutert die historischen Hintergründe des Krieges. Von hier aus führen auch Wanderwege zu deutschen und dänischen Kriegsgräbern.