Umgebung Arnkielpark auf einer größeren Karte anzeigen

Eine Kirche zum Schutz und zur Verteidigung

Die über 800 Jahre alte St. Georg Kirche ist das Wahrzeichen von Oeversee. Ihr Schutzheiliger ist der Schutzpatron der Reisenden. Unter anderem diente die Kirche als Raststätte für Pilger, die auf dem „Ochsenweg“ von Skandinavien nach Jerusalem oder Rom zogen. Ihr Standort an zwei wichtigen Fernwegen und einer Furt über die Treene hatte jedoch auch verkehrspolitische und militärische Bedeutung. Die Kirche wurde deshalb als Wehrkirche gebaut. Sie diente zur Verteidigung und Zufluchtsort für Schutzsuchende. Noch heute erkennt man die Schießscharten im Norden des Turmes. Im Inneren sind unter anderem der Altar und die Taufe aus der Erbauungszeit sowie die Gewölbemalereien sehenswert. Weitere Informationen über die Kirche und ihre Geschichte finden Sie hier